Folgende Richtlinien, Empfehlungen oder Merkblätter sind für die Planung von Fußverkehrsanlagen bundesweit relevant oder sie tangieren zumindest Fußverkehrsbelange. Sie sind vom Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) für Bundesstraßen und Autobahnen, sowie von den Verkehrsministerien der Länder für alle anderen Straßenkategorien mehr oder weniger bindend und eventuell durch einen Einführungserlass mit veränderten Regeln eingeführt worden. Zu beachten ist dabei, dass die Länder auch eigene Richtlinien bzw. Ausführungsvorschriften veröffentlichen können.

Hier finden Sie die von

heraus gegebenen Regelwerke.

Wenn Sie in der folgenden Übersicht ein Regelwerk vermissen, eine Ungenauigkeit oder einen Fehler entdeckt haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Die folgenden Nutzerinnen und Nutzer werden es Ihnen danken.

Von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen FGSV in Köln herausgegebene Regelwerke:

Um die Suche anhand der Kurzbezeichnungen aus den inhaltlichen Ausführungen zu erleichtern, sind diese folgend - soweit von der FGSV angegeben – ebenfalls nach den Kurzbezeichnungen alphabetisch geordnet. Anmerkungen zur bewertenden Systematik finden Sie im Anschluss der folgenden Aufzählung.

Anmerkungen zur Systematik der FGSV-Veröffentlichungen

Die Forschungsgesellschaft hat ihre Veröffentlichungen zusätzlich zum Titel wie z.B. „Hinweise“, „Merkblatt“, „Empfehlungen“ etc. kategorisiert. So sind:
(R 1) Richtlinien mit einer hohen Verbindlichkeit,
(R 2) Regelwerke, die von der FGSV in ihrer Anwendung als „Stand der Technik“ empfohlen werden,
(W 1) Wissensdokumente, die innerhalb der FGSV abgestimmt sind, sowie
(W 2) Arbeitspapiere, die die Auffassung eines einzelnen FGSV-Gremiums wiedergeben.

Alle aufgeführten Regelwerke können beim www.fgsv-verlag.de kostenpflichtig bestellt oder über Ihre örtliche Bibliothek als Fernleihbestellung angefordert werden.

Darstellungen und kritische Auseinandersetzungen mit aktuellen Planungsgrundlagen finden Sie unter neue bzw. veränderte Planungsgrundlagen, Aussagen aus den Regelwerken unter Fußverkehrsanlagen und die planungsrelevante Veröffentlichungsreihe „fußnote“ von FUSS e.V. / SRL / VCD (seit 2004) als Download unter www.fussverkehr.de . Bei Interesse an Printmedien des FUSS e.V. zu diesen Fragestellungen besuchen Sie unseren Online-Shop.

Vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur BMVI herausgegebene Regelwerke:

Die folgenden Regelwerke sind vom BMVI herausgegeben und in der bewertenden Systematik denen der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen FGSV angegliedert:

Die aufgeführten Regelwerke können unter www.bmvi.de heruntergeladen werden, die StVO und VwV-StVO finden Sie auch unter www.bernd.sluka.de.

Darstellungen und kritische Auseinandersetzungen finden Sie unter Veränderungen straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften (Verkehrsrecht). Bei Interesse an Printmedien des FUSS e.V. zu diesen Fragestellungen besuchen Sie unseren Online-Shop.

Vom Deutschen Institut für Normung DIN herausgegebene Regelwerke:

Die aufgeführten Regelwerke können beim Verlag www.beuth.de kostenpflichtig bestellt werden. DIN bzw. EN können Sie nicht über Ihre örtliche Bibliothek zur Ausleihe anfordern. Sie sind jedoch in ca. 100 Normenauslegestellen kostenlos einzusehen. Informationen dazu finden Sie, wenn Sie in das Suchen-Feld auf der Verlags-Website www.beuth.de "Auslege-Stellen" eingeben.

Von den Landesregierungen verabschiedete Bauordnungen

In diesem Abschnitt stellen wir die von den Landesregierungen beschlossenen Landesbauordnungen für den Abschnitt Bauordnungen BauO dar, nicht aber die Verwaltungsvorschriften und gesonderten Erlasse für die Einführung der Regelwerke auf Landesebene.

 

Wenn Sie hier ein Regelwerk vermissen, eine Ungenauigkeit oder einen Fehler entdeckt haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Die folgenden Nutzerinnen und Nutzer werden es Ihnen danken.